Produktvorstellung – mit Teslaplatten zu mehr Wohlbefinden und Energie

Ich muss ja zugeben, als ich das erstemal von Teslaplatten gehört habe, war mir nicht direkt klar worum es ging. Ich hatte irgendwie Autos im Kopf, wegen dem Wort Tesla eben… Im Nachhinein total schade, dass ich erst so spät von diesen energetischen Platten zur Steigerung des Wohlbefindens erfahren habe. Deswegen möchte ich dir diese tolle Erfindung in diesem Artikel ein bisschen näher bringen und bin gespannt was du sagst!

Was sind Teslaplatten?

Teslaplatten sind eine Hommage an den Physiker und Wissenschaftler Nikola Tesla, der davon ausging, dass freie Energie aus dem gesamten Kosmos bis zu unserer Erde durchdringt und diese Lebewesen – gleich Mensch, Tier oder eben auch Pflanzen positiv beeinflusst.. Wenn du das jetzt schon für merkwürdigen Quatsch hältst – glauben wir nicht auch im Yoga daran, dass alles Energie ist? Ob man es jetzt Prana oder wie die Chinesen Chi nennt – irgendetwas ist da und beeinflusst uns. Kosmische Energie beschreibt dabei nichts anderes, als die Energie, die uns tagtäglich umgibt.

Teslaplatten von TeslaVital
Teslaplatten von TeslaVital

Das Prinzip hinter Teslaplatten ist, diese Energie zu speichern und in konzentrierter Form wieder an die Umwelt abzugeben. Heilpraktiker und Menschen aus der Naturheilkunde können aber feststellen, dass die Platten tatsächlich energetisch sind. Aber TeslaVital hat ein Verfahren entwickelt, dass die atomare Struktur des Materials der Platte so verändert, dass diese energetisch wird. 

Alles ist Energie

Alles in der Welt schwingt und alles hat einen energetischen Fingerabdruck. Nur wenige sensitive Menschen können wahrnehmen, was des meisten von uns verborgen bleibt: feinstoffliche Energien. Die Energie von Teslaplatten kann in vielen Bereichen unseres Lebens helfen wieder in unser natürliches Gleichgewicht zu finden und uns wertvolle Energie zu spenden, die unser Körper braucht, um wieder ins natürliche Gleichgewicht zu kommen.Wir fühlen uns ausgeglichener, entspannt und vital.

Wozu kannst du Teslaplatten benutzen?

So, schön und gut denkst du dir jetzt vielleicht? Was mache ich aber mir der Energie? Eigentlich sind dir hier keine Grenzen gesetzt. Besonders Heilpraktiker, Reiki Meister und auch Yogis und alle diejenigen deren Feld sich außerhalb der Schulmedizin befindet, arbeiten ja viel eben mit genau dieser feinstofflichen Energie.
Du kannst sie auf der Arbeit, unterwegs, beim Meditieren, beim Yoga, beim Sport, für deine Pflanzen oder Tiere nutzen.

Teslaplatten und Chakren – wie kommt Yoga da ins Spiel?

TeslaVital verbindet die energiespendenden Teslaplatten dazu mit der indischen Chakrenlehre. Jetzt wird es nämlich nochmal doppelt spannend – so kannst du dir je nach Bedürfnis deine ganz individuelle Teslaplatte aussuchen, die dann natürlich auch die dem entsprechenden Energiekreis zugeordnete Farbe hat. TeslaVital erklärt das Prinzip dahinter so: Jede Teslaplatte verfügt über eine feinstoffliche kosmische Grundenergie. Diese wird mit der Frequenz des Chakras, seiner Farbe und den zugehörigen Eigenschaften ergänzt. So erhält jede Teslaplatte ihre ganz eigene Schwingung.
Mehr zur Chakrenlehre findest du übrigens hier…

Tesla Visitenkarte für dein Portmonee

Ich habe von TeslaVital die Visitenkarte zum “testen” bekommen und finde sie wirklich sehr praktisch. Ich trage sie in meinem Portmonee, werde sie aber auch zum Wandern mit in meinen Rucksack legen, da sie sehr klein und handlich ist. 
Auf der Rückseite befindet sich eine schön geprägte Flower of Life.
Durch ihre kleine Größe kannst du sie einfach überall mit hinnehmen. Die Chakrenfarbe die ich bekommen habe ist Lila. Das steht für Verbundenheit zum großen Ganzen – als würde da jemand gewusst haben, was ich brauche. 😉

Teslaplatte Visitenkarte für das Portmonee
Teslaplatte Visitenkarte für dein Portmonee

Wasser energetisieren mit Teslaplatten

Eine runde Teslaplatte habe ich in der Farbe blau, was für das Ajna Chakra (drittes Auge) steht, bekommen. Sie liegt nun täglich unter meiner Wasserkaraffe und gibt mir gerade bei der Arbeit viel Kraft und Ruhe.

Das Wasser verändert sich durch die Energie der Platte, da diese mit dem Wasser in Resonanz tritt. Eine Kristallanalyse beweist das. Den Unterschied kann man auch schmecken. Das Wasser schmeckt viel weicher als sonst. Super übrigens auch gerade bei dem heißen Wetter.

Mit Teslaplatten Wasser energetisieren
Mit Teslaplatten Wasser energetisieren

Über TeslaVital und ihr Team

Der Physiker Nikola Tesla und seine Forschungen haben TeslaVital schon vor Jahrzehnten inspiriert im Bereich feinstofflicher Energien zu forschen. Damals begann alles mit einer kleinen Platte aus Aluminium – das war die erste Teslaplatte, die energetisiert wurde. Über die Jahre konnte das Verfahren mit einem Team von Heilpraktikern und Experten aus Naturheilkunde und Physik um ein Vielfaches verbessert werden und es wurde ein einzigartiges innovatives Verfahren zur Herstellung der Teslaplatten ins Leben gerufen.

Fazit

Teslaplatten sind definitiv etwas, das man nicht testen kann wie Yogamatten. Hier wird mit den kleinen Dingen des Lebens gearbeitet, die nicht unbedingt greifbar oder sichtbar sind. Ich trage die Visitenkarte seit langem in meinem Portmonee und benutze die runde Platte täglich als Untersetzer für mein Ingwerwasser. Ich kann sie mir schon gar nicht mehr wegdenken. Letztendlich musst du aber für dich selber entscheiden ob das etwas für dich ist – schaden kann es aber auf jeden Fall so oder so nicht. 🙂


* Dieser Artikel ist eine bezahlte Kooperation mit dem Onlineshop TeslaVital. Trotzdem spiegelt er meine eigene und ganz ehrliche Meinung wieder. Ich stelle dir nur Produkte und Dienstleistungen vor, die mich auch persönlich überzeugen und die ich mit gutem Gewissen empfehlen kann! Bezahlte Kooperationen wie diese ermöglichen es mir diesen Blog zu betreiben und dir coole Dinge vorzustellen – wir profitieren also beide davon.

error

Schreibe einen Kommentar