Yogabasics – Was ist eigentlich eine Yogalehrer Ausbildung?

YogaGypsy Yogabasics Yogalehrerausbildung

Gastartikel von Anna-Katharina von Gyan Yog Breath


Yoga ist die indische Kunst oder Wissenschaft des Lebens im Einklang mit sich selbst. Wie bist du auf Yoga gekommen?

Als ich noch in Deutschland gelebt habe, wurde Yoga in vielen Fitnesszentren angeboten. Heutzutage gibt es die verschiedensten Formen des Yoga: Power Yoga, Yin Yoga, Acro Yoga, Aerial Yoga, sogar Bier Yoga.

Welche Form von Yoga praktizierst du? Vielleicht Ashtanga oder Hatha Yoga?

Hatha Yoga gilt als die erste Form des Yoga. Es ist sozusagend das Fundament aller Yogaarten, die es heute gibt. Vor über 5000 Jahren wurde Hatha Yoga in einer alten Schrift namens Rig Veda beschrieben.

Nach meinem Studium und während meines ersten Jobs, kam ich zum ersten Mal mit Hatha Yoga in Berührung. In der Firma, in der ich arbeitete, gab es einmal die Woche Firmen-Yoga. Ich war fasziniert und spürte eine körperliche und geistige Veränderung. Und somit wurde mir eins schnell klar: ich möchte eine Yogalehrer Ausbildung (Yoga Teacher Training) in Indien machen.

Was eine Yogalehrer Ausbildung eigentlich ist

Eine Yogalehrer Ausbildung wird auch Yoga Teacher Training genannt. Hast du davon schon einmal gehört?

Falls dir dieser Begriff nichts sagt, kann ich ihn dir erklären. In meinen Augen ist eine Yogalehrer Ausbildung eine Investition in deine Seele um jeden Bereich von dir selbst weiterzuentwickeln.

Es ist eine Bereicherung; egal ob man Yogalehrer werden möchte oder nicht. 

Eine Yogalehrer Ausbildung gibt dir die Möglichkeit richtig tief ins Yoga einzutauchen und alles von A bis Z zulernen. Falls du bisher regelmäßig zum Yoga gegangen bist, hast du wahrscheinlich viel über Asana (die körperlichen Übungen/ Positionen) gelernt.
Aber wusstest du auch, dass Shatkarma, Pranayama, Meditation, die Patanjali Yoga Sutras und Yoga Anatomie genauso wichtig sind?

Yoga ist so vielseitig und beinhaltet ein sehr großes Wissen. Auch Ayurveda ist wichtiger Teil des Yoga. Dazu gehört die richtige Ernährung, Essens-Kombinationen und heilende Kräuter und Gewürze.

Wenn du dir Yogalehrer Ausbildung auf Englisch anschaust, besteht es aus drei Wörtern: Yoga, Teacher und Training.  Yoga bedeutet Einheit. Ein Teacher, also Lehrer, ist jemand, der sein Wissen anschaulich und klar darstellt. Und Training ist eine Art Vorbereitung durch Bildung. Du könntest dir also ein Yoga Teacher Training als (Aus)Bildung durch die Darstellung von Einheit übersetzen.

Meine Yogalehrer Ausbildung bei Gyan Yog Breath 

Nun möchte ich dir von meinem Yoga Teacher Training in Indien erzählen. 

Ich habe meine Yogalehrer Ausbildung bei der Yogaschule Gyan Yog Breath absolviert. Das Yoga Ashram liegt im Norden Indiens, in Rishikesh. Rishikesh wird auch die Yoga-Hauptstadt der Welt genannt. Es ist wirklich eine wunderschöne Stadt am Fuße des Himalaya Gebirges. Der Ganges teilt die Stadt in zwei Teile. Etwas außerhalb liegt das Yoga Ashram names Gyan Yog Breath. Dort verbrachte ich 27 Tage um auf insgesamt 200 Yoga-Stunden zu kommen.

YogaGypsy Yogabasics Yogalehrerausbildung
Anna-Katharina in Indien bei Gyan Jog Breath

Kannst du dir vorstellen acht Stunden Yoga zu lernen pro Tag?

Es war wirklich anstrengend, aber es war wirklich das Beste, was ich jemals gemacht habe. Während des Trainings mussten wir jeden Tag um 5:30 aufstehen. Das war anfangs etwas schwierig, aber mit der Zeit wurde es zur Routine und irgendwie gewöhnte ich mich sehr gut daran.

Morgens ging es mit Shatkarma, yogischen Reinigungsübungen wie zum Beispiel Jel Neti oder Sutra Neti los. Danach hatten wir eine Stunde Pranayma, also Atemübungen, gefolgt von zwei Stunden Asana Praxis. Nach dem Frühstück lernten wir über die Anatomie des Yoga und der einzelnen Übungen. Ich schrieb immer fleißig mit, wenn wir über bestimmte Asanas bei Osteoporose, Diabetes, Schwangerschaft, Verdauungsstörungen und Rückenschmerzen lernten.

Dieses 200 Stunden Yoga Teacher Training hat mir genau das gegeben, was ich gebraucht und gesucht habe: Klarheit, Stärke, Selbstvertrauen und Einheit mit mir selbst.

Das Team bei Gyan Yog Breath war sehr professionell, liebevoll und aufmerksam. Ich habe viel über mich selbst gelernt, meine Schwächen, Stärken und persönlichen Ziele und Aufgaben. Ich habe gelernt, mich so zu akzeptieren, wie ich bin und jeden Moment als etwas Besonderes zuschätzen.

Falls du Yoga genauso liebst wie ich und gerne mal etwas tiefer in die Sphären des Yoga eintauchen würdest, kann ich dir wirklich so eine Yogalehrer Ausbildung in Indien empfehlen. Es wird dich sicherlich bereichern, prägen und verändern!


Vielen Dank, liebe Anna-Katharina, für deinen interessanten Bericht. 
Hier noch ein paar Infos zu ihr:

Anna-Katharina absolvierte nach ihrem Psychologie Studium und ersten Berufserfahrungen eine Yogalehrer Ausbilung bei Gyan Yog Breath in Rishikesh, Indien. Mit 24 Jahren zog sie nach Indien um sich dem Yoga zu widmen und Sanskrit zu lernen.
Sie ist ERYT-500 und unterrichtet bei Yoga Retreats in Indien, Deutschland und Frankreich. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Rishikesh, der Stadt, in der ihre Reise damals anfing.

4 Kommentare bei „Yogabasics – Was ist eigentlich eine Yogalehrer Ausbildung?“

  1. dieser Beitrag hat mich direkt wahnsinnig gefesselt! ich spiele schon länger mit dem Gadanken auch eine Yogalehrer-Ausbildung zu machen – eigtl. seitdem ich es in Nepal für mich entdeckt habe 🙂
    derzeit kann ich mir das leider noch nicht vorstellen, weil sowohl die Zeit und auch das Geld fehlen, denn leider ist da beides ja sehr intensiv betroffen 😉

    danke für den tollen Enblick!!!
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    1. Ich kann es nur jedem empfehlen. Nicht nur wegen des unterrichtens, sondern auch für das eigene Wachstum!

    2. Hallo liebe Tina <3
      Freut mich, dass dir der Artikel gefällt!:-)
      Bei Gyan Yog Breath kannst du schon für knapp 1000 Euro eine 25-tägige 200 Stunden Yogalehrer Ausbildung machen inklusive Wohnen, Essen & Aktivitäten an freien Tagen!
      Hoffentlich bis bald!<3

  2. Wow so ein toller Beitrag! 🙂
    Danke für die spannende Vorstellung!
    LG Sarah <3

Schreibe einen Kommentar